Besuch der Stadtbücherei einer Oberstufenklasse

Wecken bzw. Erhalten der allgemeinen Lesefreude ist ein wichtiges Ziel des Leseunterrichts bei Jugendlichen. Dazu gehört nicht nur die Freude am Lesen selbst in einer möglichst ruhigen und angenehmen Umgebung, sondern auch den Zugang zu motivierender und vor allem altersgerechter Literatur zu ermöglichen. Die Frage danach, was für den einzelnen Jugendlichen motivierend ist, kann nur individuell und am besten von der Schülerin oder vom Schüler selbst beantwortet werden. Ein Besuch in der Stadtbücherei ermöglicht eben jenen Zugang zu motivierender Literatur und befähigt die Schülerinnen und Schüler gleichzeitig, sich auch in ihrer Freizeit, ohne jeglichen schulischen Druck oder Vorschriften, mit geeigneten Lesestoff zu versorgen.

 

Ablauf des Unterrichtsgangs:

 

  1. Vorbereitung
    • Internetecherche zur Stadtbücherei (Standorte, Medienangebot, Konditionen für Schülerinnen und Schüler)
    • Planung des Fußwegs
    • Ausfüllen des Antragsformulars für einen Büchereiausweis

 

  1. Durchführung
    • Orientierung in der Bücherei
    • Bücherausleihe und -rückgabe
    • Recherche mit dem Onlinekatalog
    • Schmökern in der Abteilung für Jugendliche
    • Ruhige Atmosphäre der Bücherei kennenlernen und genießen

 

  1. Nachbereitung
    • Regelmäßiges Angebot von freien Lesestunden in der Schule in motivierender Umgebung (Leseecke mit Sofa und Kissen, Sofa außerhalb des Klassenzimmers, Sitzsack)
    • Mitschülerinnen und -schüler über das Gelesene informieren (mit Hilfe eines Arbeitsblatts)
    • Verantwortungsvoller Umgang mit geliehenen Büchern
    • Rückgabe bzw. Verlängerung der Bücher nach vier Wochen, weitere (kürzere) Büchereibesuche in monatlichen Rhythmus

 

Notizzettel Buch