Schüler, die nach der Diagnose- und Förderklasse noch sonderpädagogischen Förderbedarf aufweisen, können in den Jahrgangsstufen 3 und 4 der Grundschulstufe am Förderzentrum beschult werden. Unterrichtet wird nach dem Rahmenlehrplan Lernen, der die Inhalte des Grundschullehrplans umfasst, aber auch individualisierend auf den Förderbedarf des einzelnen Schülers eingeht.

Individualisierung am Förderzentrum bedeutet auch, dass nach Möglichkeit jeder Schüler die Schullaufbahn findet, die am besten seinen Fähigkeiten entspricht.

 

Für diese Schüler sehen wir folgende Maßnahmen vor:

  • Unterricht nach dem Lehrplan der Grundschule/ Rahmenlehrplan Lernen, um die Durchlässigkeit erhalten zu können
  • Individualisierender Unterricht, der an sonderpädagogischen Prinzipien ausgerichtet ist
  • Erfahrene Lehrkräfte, die den Übergang an die Allgemeine Schule begleiten
  • Vermeiden von Auslesedruck, Stärkung des Selbstwertgefühles und des Selbstvertrauens in die eigene Leistungsfähigkeit