Unser Schulhund Merlin

Seit 20 Jahren haben wir kleine Pudel als Schulhunde, zuerst Timmy, jetzt Merlin.

Merlin ist schon als ganz kleiner Hund mit in die Schule gegangen. Er hatte viel Quatsch im Kopf, hat den Kindern die Bleistifte, die heruntergefallen waren, geklaut und in sein Bett getragen, wollte (und will das noch immer) die Brotzeit der Kinder wegfressen und fand es einfach nur toll, wenn er gestreichelt wurde.

Merlins Tagebuch während der schulfreien Zeit:

27. März 2020

Heute möchte ich einmal ein herzliches Dankeschön aussprechen an alle Lehrer, die die Kinder in den Notgruppen unterrichten und von Zuhause aus den Kindern Material und Onlineunterricht geben.
26. März 2020

Heute, am 26. März 2020, wäre der Papa meines Fraulis, 95 Jahre alt geworden. Er ist mit 90 Jahren gestorben. Das war schon ein hohes Alter. Die Mama meines Fraulis ist auch schon 84 Jahre alt. Wir müssen aufpassen, das sie nicht angesteckt wird. Ich hoffe, dass viele Menschen so alt werden. Darum müssen wir alle gut aufpassen, dass sich das Coronavirus nicht so ausbreitet, da es zwar für alle Menschen gefährlich ist, aber ältere Menschen oft viel stärker gefährdet sind.
25. März 2020

Das bin ich mit meiner Freundin Susi. Leider können wir uns gerade nicht besuchen, weil unsere Menschen sich ja nicht besuchen dürfen. Manchmal treffen wir uns kurz auf einer Wiese beim Gassigehen. Da können unser Herrli und unsere Fraulis weit auseinander bleiben.

Nun warten wir alleine. Ich schaue oft in den Garten hinaus, ob nicht doch noch einer meiner Freunde kommt.

Susi beim Warten und ich beim Warten , jeder bei sich Zuhause, bis die Ausgangssperre wieder vorbei ist.
Liebe Kinder, das finde ich eine tolle Idee. Wer ein schönes Bild malt und es an den Malteser-Dienst schickt, macht älteren Leuten eine Freude. Ihr habt gerade viel Zeit und die älteren Leute bekommen fast keinen Besuch mehr. Wenn ihnen Essen geliefert wird, dann bekommen sie ein Bild von Euch mit dazu.

Hier erfahrt ihn näheres dazu:

https://www.malteser-augsburg.de/presse/newsdetails/article/62881.html

Heute schaue ich mal nach, was die Lehrer für schöne Onlineaufgaben für euch Kinder erstellen. Ich hoffe, ihr arbeitet fleißig daran. Mein Frauli geht nur noch kurz mit mir Gassi und wäscht sich dann sofort die Hände. Ich bin gerne im Garten.
Arbeitet ihr auch schön fleißig Zuhause? Die Klassenzimmer sind ganz leer. Ich freue mich schon, wenn ich meine Klasse wieder treffe und die anderen Kinder im Treppenhaus begrüßen kann.
Ich achte beim Spazierengehen sehr genau darauf, dass mein Frauli keinem Menschen mehr als 2 Meter in die Nähe kommt. Gut, dass ich wenigstens die Henne begrüßen durfte.
Ich war auch schon in der Schule, in der Hundeschule. Und ich habe dort ein Zeugnis bekommen, dass ich brav mitgemacht habe. Manchmal war meine Nase aber auch ganz tief in der Wiese, so dass mein Frauli gerufen hat und ich sie nicht gehört habe.
Mein Frauli hat gesagt, sie hat Homeoffice, das heißt Arbeit Zuhause. In meinem Haus ist mir aber alleine langweilig. Darum muss mein Frauli in ihren Arbeitspausen mit mir Gassi gehen und Ballspielen.
Mir ist es langweilig. Keine Freunde kommen zu Besuch. Dann stehle ich mir einfach mal Fraulis Wolle und spiele damit